Banner Aktuelles

Aktuelles

#gemeinsamlaut

Politikwerkstatt in Dortmund und Köln


Welche Themen sind für Alleinerziehende wichtig? Was kann die Politik ändern, damit es Alleinerziehenden besser geht? Wir haben finanziert vom Familienministerium eine Politikwerkstatt in Dortmund und Köln veranstaltet und von Alleinerziehenden aus NRW Antworten auf diese Fragen bekommen. Insgesamt 21 alleinerziehende Mütter und Väter boten in Dortmund und Köln einen Einblick in das Leben von Einelternfamilien. Es zeigte sich, dass die Themenbereiche Finanzen, Arbeitswelt und Kinderbetreuung sämtliche Alleinerziehende berühren und vor allem hier Veränderungen angepackt werden müssen. Das unabhängige Wirtschaftsforschungsunternehmen Prognos moderierte und dokumentierte die Diskussion.

"Die Politikwerkstatt war eine große Bereicherung und Entlastung für mich", sagte eine Teilnehmerin der Politikwerkstatt im Anschluss. "Es hat gut getan die Themen, die mir wichtig sind, unter Gleichgesinnten anzusprechen und zu merken, dass ich nicht alleine bin." Eine andere Teilnehmerin merkte an, dass es jetzt wichtig sei "nicht nur bei den Überschriften zu bleiben, die wir im Rahmen der Politikwerkstatt angerissen haben, sondern in die Tiefe zu gehen und Dinge von Grund auf zu verändern." Der intensive Austausch mit anderen Alleinerziehenden beflügelte eine weitere Teilnehmerin: "Wir sind viele und wir werden immer mehr. Wir müssen jetzt laut werden!"

Im März wird Prognos die ausgewerteten Ergebnisse der Politikwerkstatt an das NRW-Familienministerium weiterleiten und Handlungsempfehlungen aussprechen. Der VAMV NRW wird die Ergebnisse und Handlungsempfehlungen zusammenfassen und in einer Studie veröffentlichen.