Banner Aktuelles

Aktuelles

#gemeinsamlaut

Sinn und Unsinn beim Unterhalt: WDR Westpol hakt nach


Unterhalt und kein Ende: Etwa die Hälfte aller Alleinerziehenden bekommen keinen Kindesunterhalt. Ein weiteres Viertel der Alleinerziehenden erhalten für ihre Kinder nur sporadisch Unterhalt. Ihr einziger Ausweg, um über die Runden zu kommen ist der Unterhaltsvorschuss. WDR Westpol hakt nach, warum es für die Alleinerziehenden und die Kommunen schwierig ist, ausbleibenden Unterhalt einzufordern. Welche Lücken im System nutzen unterhaltspflichtige Eltern, um nicht zu zahlen und wie sinnvoll ist der Vorstoß aus dem Familienministerium, Fahrverbote für Unterhaltspreller auszusprechen? Unser Vorstand Nicola Stroop hat WDR Westpol Fragen rund um den Unterhalt beantwortet und unter anderem darauf hingewiesen, dass es schon jetzt Strafen für Unterhaltsentzug gibt, die weitaus schärfer sind als Fahrverbote. "Statt härterer Strafen muss ein Umdenken in den Köpfen stattfinden", fordert Nicola Stroop. "Es muss klar sein, dass die Nichtzahlung des Unterhalts nur den Kindern schadet."

WDR Westpol, So., 7. Okt. 2018, 19.30 Uhr