Banner Lobby

Lobby

#Alleinerziehendenlobby

Rechte von Kindern in NRW stärken


Der Verband allein erziehender Mütter und Väter, Landesverband Nordrhein-Westfalen (VAMV NRW) bedankt sich für die Möglichkeit zur Abgabe einer Stellungnahme im Rahmen der Sachverständigenanhörung im Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend am 12. September 2016. Diese Stellungnahme beschränkt sich auf Ausführungen zum Punkt III der Drucksache 16/12116 „Ein Recht auf ein Leben ohne Armut!“

Das Recht auf ein Leben ohne Armut leitet sich für Kinder aus Art. 27n UN-Kinderrechtskonvention ab, der das Recht auf einen angemessenen Lebensstandard anerkennt. Man kann Kinderarmut nicht isoliert von Elternarmut betrachten, mit der sie eine unauflösbare Einheit bildet.1 In Deutschland wachsen 24% der Kinder in einer Familie auf, die armutsgefährdet ist oder Leistungen nach dem SGB II bezieht.2 Dabei lebt die Hälfte dieser Kinder bei einem alleinerziehenden Elternteil,3 obwohl der Anteil der Einelternfamilien an den Familien insgesamt (nur) ein Fünftel ausmacht.

Die vollständige Stellungnahme können Sie sich hier herunterladen.